Einfahrt in die Produktionsstraße!


Heute morgen um 9 Uhr war es endlich soweit: Die Firma Festo Didactic aus Süddeutschland hat das Herzstück unserer Lernwerkstatt geliefert – die Produktionsstraße mit Industrie 4.0-Erweiterung. Dabei besteht die Straße im Wesentlichen aus sechs Modulen (Abstandsmessung, Etikettierung, Kamerainspektion, Muskelpresse, Pick-by-light, Stapelmagazin) sowie einem Hochregallager und zwei selbstfahrende Robotinos.

In den Modulen arbeiten SPS und lassen auf Förderbändern Werkstücke hin- und herfahren. Beispielsweise können die Robotinos Werkstücke auf Werkstückträger (Schlitten) vom Handarbeitsplatz an der CNC-Fräse in die Straße einschleusen und weiter zu den beiden kollaborierenden Robotern von Franka bringen.

Die Frankas wurden heute ebenfalls in Betrieb genommen. Spannend dabei ist, dass sie sich einfach teachen lassen. Der Zugriff auf das Programm erfolgt dann über eine Webseite und bietet jede Menge Konfigurationsmöglichkeiten.

Auf der Produktionsstraße läuft eine MES-Software (Manufacturing Execution System), die erlaubt, jederzeit Informationen zum Werkstück abrufen zu können. 

Die Produktionsstraße mit einem Robotino

Als nächstes werden die Lehrer in der Bedienung der Frankas, der Robotinos und der Produktionsstraße sowie schließlich in der Anwendung des MES-Systems – zunächst zwei Tage, später an weiteren Terminen – geschult, damit der Verwendung der Produktionsstraße Eingang zum einen in die didaktische Konzeption der zdi-BSO-MINT-Kurse als auch in die Jahresplanungen der Fachklassen findet. Wir Lehrer freuen uns auf diese Herausforderungen!

Der Robotino während des Aufladevorgangs

Eine Bildergalerie zeigt den Aufbau noch einmal chronologisch.